http://www.sarnen.ch/de/verwaltung/hochwasser/
15.09.2019 07:53:37


Hochwasserschutz



Dorfplatz Sarnen, August 2005

In den letzten Jahren wurde Sarnen vermehrt von Hochwassern heimgesucht. Vor allem die Jahrhundertüberschwemmung von 2005 ist vielen noch lebhaft in Erinnerung.

Die gehäuften Ereignisse haben gezeigt, dass im Bereich Hochwasserschutz Handlungsbedarf besteht. In diesem Zusammenhang wurden verschiedene Hochwasserschutzprojekte angegangen. Insbesondere wird auch an einem Hochwasserschutzprojekt für die Sarneraa gearbeitet (www.hochwasserschutz-ow.ch).

Bevor diese Hochwasserschutzmassnahmen wirksam sind, muss die Gemeinde Sarnen auf ein Unwetter vorbereitet sein. In diesem Zusammenhang wurde ein Konzept für Alarmierung und Intervention erarbeitet. In diesem Alarmierungs- und Interventionskonzept sind alle notwendigen Sofortmassnahmen beschrieben, die Arbeitsabläufe klar geregelt, sowie die Aufgaben und Zuständigkeiten von GFS (Gemeindeführungsstab) und Feuerwehr definiert.

Prioritäten der Feuerwehr
Die erste Priorität der Feuerwehr liegt beim Schutz von öffentlichen Anlagen (z.B.: Kantonsspital, Gemeindehaus etc.) um die öffentlichen Dienstleistungen aufrecht zu erhalten.

Aufgrund der beschränkten Ressourcen kann die Feuerwehr nicht gleichzeitig den Einwohnerinnen und Einwohner helfen, ihren privaten Besitz zu schützen. Erst nachdem die öffentlichen Gebäude geschützt sind, kann die Feuerwehr privaten Schutzinteressen nachkommen. Folglich ist es grundsätzlich an den Einwohnerinnen und Einwohnern ihr Eigentum mit geeigneten Massnahmen zu schützen.


Information während eines Unwetters
Ein wichtiger Teil des Konzepts für Alarmierung und Intervention ist die Information der Bevölkerung. Die Einwohnerinnen und Einwohner können sich auf verschiedenen Kommunikationswegen während eines Hochwassers informieren. Zum einen wird auf der Homepage der Gemeinde (www.sarnen.ch) auf der Startseite unter der Rubrik Aktuelles über den momentanen Stand informiert.
Ausserdem werden an vier Standorten Informationstafeln aufgestellt. Es sind dies:

  • Bahnhof
  • Essotankstelle
  • Parkplatz Pfarrgässli
  • Käserei Seiler

Die Einwohnergemeinde Sarnen bietet des Weiteren einen Gratis-SMS-Dienst an. So werden sie gewarnt, wenn der Sarnersee einen kritischen Pegel erreicht. Diesen SMS-Dienst können sie abonnieren, indem sie mit ihrem Handy folgenden Text an die Zielnummer 079 711 20 40 senden: start sarnen hochwasser. Wenn sie ihn abbestellen möchten, senden sie folgenden Text an die Zielnummer 079 711 20 40: stop sarnen hochwasser.

Allgemeine Verhaltensregeln vor und während eines Unwetters

  • Schäden vorbeugen

Klären Sie die Gefährdung am eigenen Objekt ab und treffen Sie entsprechende Massnahmen wie Objektschutz oder Versicherungsschutz.

  • Vorbereiten

Legen Sie frühzeitig einen Notvorrat (Lebensmittel, Mineralwasser, Batterien, usw.) an, wenn sich ein Hochwasserereignis abzeichnet.

  • Das Wetter beobachten
  • Sich im Internet www.sarnen.ch informieren
  • Sich bei Infotafeln informieren
  • Radio hören (Batterie)

Weiterführende Links

 

 
Hier finden Sie die Broschüre Hochwasserschutz Sarnen: Prospekt_Hochwasserschutz.pdf (3479.9 kB)