Willkommen auf der Website der Gemeinde Sarnen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Druck VersionPDF

Energiestadt

Zuständiges Amt: Infrastruktur/Raumentwicklung/Umwelt
Verantwortlich: Enz, Martin

Logo Energiestadt Sarnen


Was ist das Label Energiestadt

Das Label Energiestadt ist ein Leistungsausweis für Gemeinden, die eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen. Energiestädte fördern erneuerbare Energien, umweltverträgliche Mobilität und setzen auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen. Gemeinden, die das Label Energiestadt tragen, durchlaufen einen umfassenden Prozess, der sie zu einer nachhaltigen Energie-, Verkehrs- und Umweltpolitik führt. Als Grundlage für den Zertifizierungsprozess dient ein standardisierter Katalog mit 79 Massnahmen aus sechs Bereichen:
  • Entwicklungsplanung und Raumordnung
  • Kommunale Gebäude und Anlagen
  • Versorgung und Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation
  • Kommunikation und Kooperation


Das zeichnet uns als Energiestadt aus
Sarnen hat bei der Zertifizierung 2011 52% und bei der Rezertifizierung 2015 57 % der möglichen Punkte erreicht. Folgende Massnahmen haben dazu beigtragen:

Entwicklungsplanung und Raumordnung
Sarnen legt Wert auf einen gut funktionierenden und nachhaltigen Verkehr. Im Verkehrskonzept und im Verkehrsrichtplan sind die Förderung des öffentlichen Verkehrs, Langsamverkehr und die Verkehrsberuhigung wichtige Punkte.

Kommunale Gebäude und Anlagen
Sarnen möchte bei seinen eigenen Gebäuden eine Vorbildwirkung einnehmen. In einen ersten Schritt verschaffte sich die Gemeinde deshalb einen umfassenden Überblick über den Zustand der Liegenschaften, Bautechnik- und Installationen. Ein Masterplan "Liegenschaften" konnte eingeführt werden.

Versorgung und Entsorgung
Die Trinkwasserversorgung wurde umfassend analysiert und ein Leckwassermanagement eingebaut. So kann der unnötige Wasserverlust stark gesenkt werden. Sind die Trinkwasserquellen höher gelegen, kann die Wasserkraft für die Energieproduktion genutzt werden. Heute hat Sarnen fünfTrinkwasserkraftwerke und produziert ca. 1 GW Strom (ca. 250 Haushalte). Ein weiterer Ausbau ist geplant.
Im Bereich der Strassenbeleuchtung werden die Quecksilberdampflampen in Etappen durch die energieefizienten LED-Leuchten ersetzt.
Die Nutzung von erneuerbaren Quellen für die Energieproduktion ist wichtig. Bereits heute stehen auf Gemeindegebiet drei Holzwärmeverbünde.

Interne Organisation
Energiestadt sein, heisst auch Vorbild sein. Sarnen geht deshalb mit gutem Beispiel voran: Das Verwaltungspersonal hat die Weisung, bei Dienstreisen bevorzugt den öV, das Velo zu Nutzung oder zu Fuss zu gehen.

Kommunikation und Kooperation
Sarnen möchte seine Entscheidungen gemeinsam mit der Bevölkerung entscheiden und zieht diese bei Planungs- und Entscheidungsprozessen mit ein.

Energieziele
Im Rahmen des Energiestadtprozesses hat sich Sarnen folgende Energieziele gesteckt, welche sie nun aktiv anpackt:
  • Sarnen setzt auf einen landschaftsverträglichen Tourismus und fördert die regionale Zusammenarbeit.
  • Sarnen nimmt bezüglich Verwendungen von einheimischen Ressourcen eine Vorbildfunktion ein.
  • Sarnen achtet darauf, dass die ausgeübten Freizeit- und Erholungsaktivitäten unserer Umwelt angepasst sind.
  • Sarnen setzt sich für eine umweltverträgliche Bauweise und einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie ein.
 
Links 
www.energieantworten.chAntworten und Fragen zum Thema Energie
www.energie-region.chRegionen engagieren sich für die sparsame Energienutzung
www.energieschweiz.chBundesamt für Energie (BFE)
www.energiestadt.chGemeinden engagieren sich für die sparsame Energienutzung
www.energie-zentralschweiz.chAktuelle Förderprogramme und gesetzliche Grundlagen
www.energybox.chDen Stromverbrauch beurteilen
www.erneuerbar.chErneuerbare Energien
www.ewo.chElektrizitätsversorger
www.fws.chFachvereinigung Wärmepumpen Schweiz FWS
www.geak.chGebäudeenergieausweis der Kantone
www.holzenergie.chAlles über die Holzheizung
www.megawatt.ch/nachhaltig_vorwaerts/Förderprogramm für Umwälzpumpen und Wärmepumpenboiler
www.minergie.chEnergielabel für das Gebäude
www.ow.chKantonale Förderprogramme
www.swissolar.chInformationsstelle Solarenergie
www.topten.chDie sparsamsten Haushaltgeräte
www.dasgebaeudeprogramm.chFörderprogramm des Bundes und der Kantone

zur Übersicht